Frau Holle schüttelte in Puderbach die Federbetten aus

Schon traditionell unterstützt die Gundlach-Stiftung in den Oster- und Herbstferien die Ferienbetreuung der Jugendpflege der VG Puderbach und spendiert jeweils ein Theaterstück für Kinder. Dieses Mal schüttelte „Frau Holle“ im Puderbacher Gemeinschaftshaus die Betten und so schneite es noch nach Ostern etliche Daunen. Die beiden Künstler des „Hohenloher Figurentheater“ waren mit ihrer Bühne angereist und sorgten für riesigen Spass mit Goldmarie, Pechmarie, einem endlos gackernden Hahn und den anderen bekannten Protagonisten des Märchens der Gebrüder Grimm. Liebevoll war das Bühenbild gestaltet und die Dialoge passend modern für die kleinen Besucher geschrieben, die teils zur Interaktion mit den Figuren aufgefordert wurden.

Wieder einmal hatten mehr als 200 kleine und große Gäste den Weg ins Gemeinschaftshaus gefunden und so nahmen die Osterferien ein fröhliches Ende. Im Herbst wird dann wieder die „Freie Bühne Neuwied“ für die Gundlach-Stiftung und die Jugendpflege gastieren. Dann allerdings im Dernbacher Haus an den Buchen, weil das Puderbacher Gemeinschaftshaus in Kürze renoviert werden soll. Vorher steht jedoch der diesjährige Sommerausflug mit der Stiftung auf dem Plan und es geht zum dritten Mal in den Freizeitpark „Lochmühle“. Infos dazu in Kürze.

Share
Schlagwörter:

Keine Kommentare

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.