Familienweihnacht 2017 mit der Gundlach-Stiftung

Wie auch in den Vorjahren hatte die Gundlach-Stiftung wieder zahlreiche Familien aus der Verbandsgemeinde Puderbach zur gemeinsamen Wanderung mit anschließendem Weihnachtsmarkt in Muscheid eingeladen.

Der Weihnachtsmann und seine kleinen Helfer

Insgesamt 322 Besucher hatten sich für die Wanderung angemeldet – unter ihnen rund 170 Kinder, die natürlich darauf hofften, dass sich auch in diesem Jahr der Nikolaus irgendwann auf dem Weg durch den Wald zeigen würde. Um 14:00 Uhr brachen die Wanderer auf, nachdem sie zuvor vom 1.Vorsitzenden der Stiftung, Wolfgang Runkel am Dorfgemeinschaftshaus in Dürrholz begrüßt wurden. Die Hoffnung der Kinder wurde nicht enttäuscht, denn auf halbem Wege trat der Nikolaus aus dem Wald und begrüßte sie herzlich.

 

Gemeinsam mit dem Nikolaus setzten die Familien ihren Weg nach Muscheid fort. Dort konnten sich die Kinder Äpfel und Möhren für die Tiere des Waldes holen, und bestückten diesen dann am Sportplatz Muscheid. Nachdem die kleinen Helfer den Nikolaus so fleißig unterstützt hatten, wurden sie selber auch mit einem schönen Geschenk belohnt, bevor sie sich dann auf dem liebevoll gestalteten Weihnachtsmarkt vergnügen konnten.

 

Das Team des Wake Up-Festivals übergab einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an die Stiftung. Das in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Puderbach organisierte Festival, welches sich jedes Jahr größerer Beliebtheit erfreut, möchte einen Großteil der im Sommer eingenommenen Gelder einem guten Zweck zuführen und unterstützt so regelmäßig die Arbeit der Gundlach-Stiftung, die sich insbesondere für die sozial schwachen Familien innerhalb der Verbandsgemeinde einsetzt.

 

Wie auch in den Vorjahren gab die Gundlach-Stiftung an jede teilnehmende Familie einen Weihnachtsbaum aus und trotz des regnerischen Wetters können die Veranstalter auf ein gelungenes Fest mit vielen lachenden Kinderaugen und zufriedenen Eltern zurückblicken.

Share
Schlagwörter:

Keine Kommentare

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.